Hallo, ich hab eure Seite entdeckt und wollte euch die Geschichte von mir und meinen Ratten erzählen:

Ich hab mich dort beraten lassen und mir wurde ein absolut ungeeigneter Käfig verkauft, der für die Rattenhaltung komplett unpraktisch ist und in dem die Tiere viel zu wenig Platz hatten. Dann wollte ich natürlich 3 gleichgeschlechtliche Tiere haben, da ich NICHT vorhatte eine Zucht aufzumachen.
Aber die Dame die mir die 3 rausgegeben hat, meinte auch ganz selbstverständlich, dass ich, falls es Babys geben sollte, die auch gerne wieder zurück bringen darf... Da hätte es mir halt auch schon dämmern sollen.

Ja gut dass ich dann 3 Tage vorm Werfen doch noch gemerkt habe, dass meine Freddy nicht einfach nur fett ist sondern tragend. Also konnte ich die anderen beiden noch vorm Werfen von ihr trennen und die nächste Deckung direkt nach dem Werfen verhindern.

Nachdem ich mich dann damit abgefunden hatte, dass ich nicht mehr für 3, sondern für 3 Große und 17(!!!) kleine Ratten verantwortlich bin, hatte ich mich dann dazuentschieden die beiden Jungs weiter zu vermitteln und die Mama mit Babys aus dem Wurf zu behalten...

Als sich dann ein ganz lieber Mensch gefunden hatte, der die beiden in eine Männerrattengruppe aufnehmen wollte und ich die beiden dorthin gebracht habe, stellten wir fest das Tom... Joa auch ein Weibchen ist.
Also ließ ich nur meinen Harry da und nahm Tom aka Frieda wieder mit heim.
Jetzt heißt es beten und hoffen, dass ich nicht in ner Woche den nächsten Wurf im Stall liegen hab.

Und all das nur, weil ich gerne 3 süße kleine Ratten haben wollte...

Lieben Gruß, eure Kristina

Dies ist eine mit page4 erstellte kostenlose Webseite. Gestalte deine Eigene auf www.page4.com
 
Aufklärungsprojekt gegen den Lebendtierverkauf in Zoohandlungen [-cartcount]