Guten Abend,

zuerst zu meinem Erfahrungsbericht:

2009 holten wir uns zwei unkastrierte Farbmausmännchen aus einer Zoohandlung. Ein Angestellter erzählte uns, es gäbe keine Weibchen mehr (heute vermuten wir, dass sie sicherlich bereits verfüttert wurden), aber dass wir genauso gut Männchen nehmen könnten. Dass sich unkastrierte Farbmausmännchen nach einiger Zeit bis zum Tod bekämpfen, verriet uns niemand. Erst eine Internetrecherche erklärte uns den Sachverhalt und bewahrte die Tiere vor dem (sicher bald eintretenden) Tod durch Stress oder durch schwere Verletzungen. Die Tiere blieben Zeit ihres Lebens eher zurückhaltend und bissen anfangs sogar etwas (danach sind uns im Übrigen nie wieder Mäuse begegnet, die bissen). Beide Mäuse starben schon früh mit einem Jahr- ein Mäuserich an einem schweren Infekt, der andere an einer Ziste am Auge. Wie man sieht, waren sie also trotz regelmäßigen Tierarztbesuchen sehr krankheitsanfällig. Der Zooladen hat seit langer Zeit aufgrund Insolvenz geschlossen. Ich kaufte nie wieder Tiere aus Tierhandlungen.

Auch heutzutage sehe ich noch kranke, trächtige und säugende Tiere in Zoofachgeschäften, die mir schrecklich leidtun. Deshalb finde ich dieses Projekt einfach nur toll und bedanke mich herzlich für dieses Engagement.

 

M. C.

Dies ist eine mit page4 erstellte kostenlose Webseite. Gestalte deine Eigene auf www.page4.com