Hallo!
Erst jetzt, nach 21 Jahren Rennmaushaltung habe ich erfahren, dass es seriöse Züchter auch für diese Tiere gibt.
Meine aktuelle Gruppe habe ich vor mehr als 3 Jahren im Futterhaus Pinneberg als 3er Gruppe gekauft. Ursprünglich wollte ich nur 2 Renner kaufen, doch diese lagen beim Kauf zu dritt eng aneinander gekuschelt schlafend im Nest. Da wollte ich sie nicht trennen.
Da ich in naiver Weise ganz am Anfang selber gezüchtet habe, weiß ich wie groß Rennmäuse aus der großen Zuchtlinie in welchem Alter sind.  Man verkaufte mir ca 5 Wochen alte Rennmausbabys und behauptete sie seien 8 Wochen alt und nur etwas zu klein. Komisch nur, dass sie sich bei mir zu Hause altersentsprechend wie 5 Wochen junge Babys weiter entwickelten. Da Rennmäuse niemals vor der 12. Lebenswoche von den Eltern getrennt werden dürfen, außer zur VG mit einem älteren Tier mit 8 Wochen, waren die drei VIEL zu jung!
Nun ja, von den dreien überlebte einer den 5. Lebensmonat nicht. Nach einer Woche mit verschiedenen Tierärzten nach der Ursache des Nicht-Fressen-Können suchen, musste ich ihn schweren Herzens völlig abgemagert, trotz z.T. Zwangsernährung, erlösen lassen. Bei meinem anschließenden Besuch der Tierhandlung erhielt ich nur die Antwort, da könne man ja nichts dafür und das käme halt vor. Den Züchter ( wie ich jetzt weiß Massenvermehrer ) werde man darüber nicht in Kenntnis setzen. Das würde sich bei einer Rennmaus nicht lohnen.
Ich muss sagen: nie wieder Zoohandlung!
Inzwischen leben bei mir noch zwei weitere Renner aus einer Notfellchenstation.
Jede weitere Rennmausgruppe in Zukunft werde ich nur noch von unserer örtlichen Züchterin übernehmen.

Danke, dass Sie diese Aufklärungsarbeit leisten!

Viele Grüße, Kiri

Dies ist eine mit page4 erstellte kostenlose Webseite. Gestalte deine Eigene auf www.page4.com