Ich war mit meinem besten Freund in Finnland unterwegs und er wollte halt uuuunbedingt noch eine Schlange haben...
Er hatte schon 2 Kornnattern zu Hause, hat ein riiiesgen Terrrarium in seinem Zimmer extra selbst gebaut für die Schlangen und jetzt wollte er halt unbedingt noch eine Schlange haben...
Tja, jedenfalls gehen wir in die Tierhandlung und sind erstmal erschrocken, weil die Schlangen in Käfigen von vllt gerade mal 50x50cm ausmaß gehalten wurden...
Wir also umhergelaufen und schließlich vor einer vermeidlichen "Milchschlange" stehengeblieben. Ausgewiesen war die Schlange als ungiftige Natter.
Aber mein Freund und ich, als Schlangenkenner, haben sofort erkannt, dass das KEINE ungiftige Schlange war, sondern der giftige Doppelgänger die "Große Korallenschlange", die ein starkes Nervengift besitzt.
Mein Freund hat also erstmal einen Mitarbeiter gefragt, was das für ne Schlange sei und wir haben festgestellt, dass der Mitarbeiter absolut KEIN AHNUNG hatte...
Naja, mein Freund hat dann die Schlange gekauft(er hat auch so einen Ausweis, dass man auch giftigte Schlangen und Würgeschlangen besitzen darf) und hat die Schlange dann mit nach Hause genommen, wo er festgestellt hat, dass bei der Schlange einfach die Zähne rausgebrochen wurden(was viele Zoohandlungen leider bei allen ihren Schlangen machen).
Jedenfalls haben wir dann die Polizei angerufen und die haben dann wohl den Inhaber der Zoohandlung festgenommen...
Mein Freund durfte die Schlange im Übrigen behalten und sie führt jetzt ein tolles Leben bei ihm

Joah, so viel zu meiner Geschichte...
*das mal loswerden musste*
Das Thema regt mich halt auf... Blöde Zoohandlungen!

© saso-danna

Dies ist eine mit page4 erstellte kostenlose Webseite. Gestalte deine Eigene auf www.page4.com