Hallo,

ich habe mir, als ich 11 Jahre alt war, einen Hamster gewünscht. Meine Mutter war Anfangs dagegen, aber
ich konnte mich nach einiger Zeit doch durchsetzen ;) Ein halbes Jahr lang habe ich gewartet, da ich mich
in der Schule erst verbessern sollte. Währendessen habe ich mich viel informiert. Habe mir eines der
berühmten GU-Ratgeberbücher gekauft und im Internet gelesen. Ich wusste, dass ein Hamster ein ruhiges
Plätzchen braucht, ein Sandbad, richtiges Futter, ein ordentliches Laurad etc ..

Dann war es soweit. Eine Woche bevor ich meinen neuen Freund abholen durfte, habe ich mir einen
Dsungarischen Zwerghamster reservieren lassen. Es war ein Mädchen (jaja). Was war ich stolz, als ich
endlich den Käfig, die Futterschalen, die Einstreu und diverse Einrichtungsgegenstände aussuchen durfte.
Damals wusste ich zum Glück schon, dass nur Naturmaterialien in den Käfig gehören.

Ich hatte also schon bald meine kleine Lulu auf der Hand. Sie sollte es sein, sie sollte mit nach Hause
kommen. Die Zooladenverkäufer erzählten mir plötzlich völligen Unsinn, als ich nach einem geeignetem
Futter fragte. Auch der Chinchillasand wäre ja nur für Chinchillas, aber doch nicht für Hamster geeignet!
Wie kommst du denn darauf?. Hier, die Knabberstangen und hier die Drops und da die leckeren Hamster-
waffeln. Die sollte ich mitnehmen, die waren gut.

Ich wusste schon damals, da stimmt etwas nicht. Die reden völligen Blödsinn. Was für ein Glück für meine
Lulu, dass ich mich nicht habe beeindrucken lassen. Lulu bekam also das was ich mir vorgenommen hatte.
Heute weiß ich, dass Lulu ein Bub war. Kein Mädchen! Angenommen, ich hätte zu Hause noch ein Weibchen
sitzen, na dann wäre die Überraschung ja riesengroß gewesen. Leider wurde der Kleine nur 1,5 Jahre alt, wo
Dsungaren doch mindestens 2 - 2,5 Jahre alt werden können. Es gibt auch Fälle, da werden sie 3 Jahre oder
sogar noch älter.

Mittlerweile bin ich 15 Jahre alt. Ich habe seitdem kein Tier mehr in der Tierhandlung gekauft. Auch wenn es
mir schwer fällt, die Tiere dort zu lassen. Ich werde in keinem Zooladen ein Tier kaufen, nie! Ich habe all meine
Tiere (Kaninchen, Meerschweinchen, Achatschnecken, Hund) aus dem Tierschutz, Tierheimen oder von Privat.
Es stimmt nicht, dass diese Tiere immer scheu sind. Ganz im Gegenteil! Die Pflegestellen können einem genau
sagen, ob die Tiere verschmust, verfressen, schüchtern oder lebendig sind. Und wenn man lange genug sucht,
findet man auch Rassetiere, wenn es denn unbedingt eins sein muss.

Ich versuche immer, auch beim Zubehör dem Zooladen aus dem Weg zu gehen. Mittlerweile gibt es viele Internet-
shops, in denen artgerechtes Futter verkauft wird. Auch meine Freunde versuche ich davon abzuhalten.

Liebe Grüße Johanna

Dies ist eine mit page4 erstellte kostenlose Webseite. Gestalte deine Eigene auf www.page4.com