Hallo,

 

leider habe auch ich Meerschweinchen in einer Zoohandlung in Duisburg gekauft und damit sehr schlechte Erfahrungen gemacht.

 

Ich interessierte mich für drei kleine Weibchen, die ich zu einem älteren kastrierten Bock von einer Züchterin setzen wollte.

Mein favorisiertes Tier wollte man mir dann aber gar nicht verkaufen, da es angeblich einen Pilz gehabt habe. Ich weiß nicht, ob es sich dabei tatsächlich um einen Pilz handelte, da ein Meerschweinchenpilz ganz anders aussieht. Es sah mir eher aus wie eine leicht verkrustete Wunde. Auf meine Frage, was mit dem Tier jetzt passieren würde, sagte die Mitarbeiterin mir, dass das Tier zum Züchter zurückgehen würde. Was der wohl mit einem kranken Tier macht? Aus heutiger Sicht und nach meinen Erfahrungen befürchte ich leider nichts Gutes...

Wäre das Tier von einem Pilz infiziert gewesen, hätte die Mitarbeiterin eigentlich gar keines der Tiere mehr verkaufen dürfen! Ich suchte mir trotzdem ein anderes Tier aus und nahm drei Weibchen mit nach Hause.

 

Nicht mal eine Woche nach dem Einzug hinterließ eines der Weibchen Blutspuren im Käfig. Ich machte mir sofort Sorgen und brachte sie umgehend zum Tierarzt. Diagnose: drei Gewebeklumpen in der Gebärmutter, die daraufhin operativ entfernt werden sollte. Ich ließ das Tier über Nacht dort, da es mittlerweile auch schon recht viel Blut verloren hatte und Flüssigkeit bekommen sollte. Am nächsten Tag rief mich der Tierarzt an und teilte mir mit, dass das Tier in der Nacht eine Fehlgeburt gehabt habe. Kostenpunkt: 108,55€. Es war also bereits trächtig, als ich es gekauft habe.

 

Auch in den nächsten Wochen war ich Dauergast beim Tierarzt und vier Wochen nach dem Kauf verstarb bereits eines der drei Tiere.

Dann brach auch der Meerschweinchenpilz aus. Allerdings infizierten sich nur der Kastrat und eines der Weibchen. Ob dies noch im Zusammenhang mit dem angeblich mit Pilz infizierten Meerschweinchen in der Tierhandlung steht, weiß ich nicht.

 

Nach all dem war ich so wütend auf den Zooladen und den Züchter, dass ich am liebsten hingefahren wäre und denen mal ganz deutlich meine Meinung gesagt hätte. Leider brachte ich den Mut nicht auf. Kaufen würde ich in einer Zoohandlung (oder ähnlichem) kein Tier mehr!! Die Erfahrung hat mich dies gelehrt!

 

Ich möchte den Züchter hier nicht anschuldigen und lasse seinen Namen daher unerwähnt, aber heute denke ich, dass die Tiere nicht aus einer guten Zucht stammen. Im Internet habe ich auch viel Negatives gelesen. Da ist von einer eigens für die Meerschweinchenzucht angemieteten Halle die Rede. Wie soll es auch sonst anders sein, wenn man viele verschiedene Tiere „liefern“ soll. Laut „Meerschweinchenpass“ des Zoogeschäfts wurden alle drei Tiere, die alle aus unterschiedlichen Würfen stammen dürften, am gleichen Tag geboren. Massenzucht? Nach den Bildern, die ich auf dieser Webseite gesehen habe, wird mir bei dem Gedanken ganz schlecht.

Dies ist eine mit page4 erstellte kostenlose Webseite. Gestalte deine Eigene auf www.page4.com